· 

Wie bereitest Du eine Vernissage vor?

Federn - Kunst - Ölmalerei - Vernissage

Deine Ausstellungseröffnung

Wie bereitest Du eine Vernissage vor?

Die Vernissage ist ein Höhepunkt einer Ausstellung und Dein persönlicher Moment, wo Du Dich und Deine Werke dem Publikum vorstellen kannst. Du hast hier die Gelegenheit, mehr von Dir und Deiner Kunst zu erzählen und den Besuchern Anteil an Deinem künstlerischen Schaffen zu geben.

 

Ausstellungeröffnungen sind nicht nur ein künstlerisches, sondern auch ein gesellschaftliches Ereignis. Hier treffen sich nicht nur Deine Freunde und Bekannten, auch kunstinteressierte Menschen, die Du noch nicht kennst. Oftmals ist es ein Ort nicht nur zum Sehen, sondern auch zum Gesehen-werden. Deshalb ist es schön, daraus ein kleines Event zu machen!

 

Ausstellungen werden meist mit einem Programm eröffnet. Dieses beginnt oft mit einer kurzen Begrüßung durch einen Vertreter der Institution oder dem Träger des Veranstaltungsortes. Danach folgt eine längere oder kürzere Rede zur Vorstellung Deiner Person und dem künstlerischen Werk.

 

Diese Einführungen sind bei der späteren Betrachtung der Bilder hilfreich, da sie die Hintergründe beleuchten und tiefer gehen können. Achte jedoch darauf, Deine Werke nicht zu „hochtrabend“ zu beschreiben, sondern einfühlsam und konkret auf Deine Werke einzugehen. Auch sollte sich die Rede nicht in theoretisch-philosophischen Höhenflügen verlieren oder der Selbstverwirklichung dienen, sondern natürlich und Deinem Charakter entsprechend formuliert werden.

 

Zudem kannst Du Deine Ausstellung mit einem kleinen literarischen oder musikalischen Programm „ummalen“, zum Beispiel dem Vortrag eines Gedichts, einer Kurzgeschichte oder Zitaten, die zu Deinen Bildern passen. Auch wenn Du Musiker kennst, die gerne etwas aus ihrem Repertoire vortragen möchten, kommt das immer gut an und beflügelt die Besucher zur Kreativität. Daneben sind auch Aktionen möglich, wie zum Beispiel Vorführung einer künstlerischen Technik oder andere Performances.

Was musst Du für die Besucher beachten?

Nach der Eröffnungsrede und dem künstlerischen Programm kannst Du Deine Gäste zu einem Glas Sekt oder Wein, Mineralwasser und / oder Orangensaft einladen. Wenn es Dir möglich ist, biete auch kleine Snacks wie Kekse, Brezeln oder anders Kleingebäck an. Dies lädt die Gäste zum Dableiben ein und regt Gespräche untereinander an. So kannst Du auch leichter Kontakte knüpfen.

 

Du kannst auch nach der Eröffnungsrede Deine Gäste durch die Ausstellung führen und zu einzelnen Bildern etwas erzählen oder Fragen der Besucher beantworten. Doch dies ist kein „Muss“ – es ergeben sich oft auch ganz von selbst Gespräche mit Interessierten. Bleibe da ganz locker und offen.

 

Für die Vernissage ist es empfehlenswert, einen Zeitpunkt zu wählen, an dem viele Besucher Zeit und Muße haben, zum Beispiel unter der Woche erst ab 18.00 oder 19.00 Uhr oder auch an einem Freitag oder Samstag-Abend. Manche Ausstellungseröffnungen finden auch an einem Sonntag-Vormittag statt.

Weitere praktische Tipps für Dich

Bei der Vernissage bietet sich auch die Gelegenheit für die Presse. Kläre ab, ob Du selbst einen Journalisten beauftragen musst oder ob dies der Veranstalter übernimmt. Nimm Dir an der Eröffnung Zeit, die Fragen der Reporter zu beantworten und um Fotos mit Dir und Deinen Werken zu machen. Dadurch erhöht sich Dein Bekanntheitsgrad in der lokalen Umgebung.

 

Wichtig ist auch hier, rechtzeitig mit den Vorbereitungen Deiner Vernissage zu beginnen. Es sind doch recht viele Bausteine, die Du für Dein Programm zusammenstellen musst. Ein paar ganz praktische Tipps sind auch folgende Punkte:

  •           Sprich mit dem Veranstalter / Verantwortlichen der Räumlichkeiten ab, ob er einen Teil der Organisation oder Finanzierung übernehmen möchte oder ob Du dies in eigener Regie organisieren musst.

  •          Bereite Deine Rede rechtzeitig vor, damit Du nicht unter Druck kommst und auch noch Zeit hast, daran zu feilen.

  •          Wer kann sich bei der Vernissage um den Sektempfang kümmern? Hast Du liebe Freunde, die gerne die Getränke ausschenken würden? Kümmere Dich rechtzeitig um den Termin, damit Deine Helfer dieses Datum gut einrichten können.

  • Bestelle Getränke und Backwaren frühzeitig und informiere Dich über Ausleihmöglichkeiten für Gläser (und evtl. Tische oder Stehtische)
  • Sei eine Stunde vor dem Eröffnungstermin vor Ort, damit Du Dich um letzte kleine Korrekturen kümmern kannst, wie zum Beispiel, dass genügend Gläser da sind oder falls Bilder etwas verrutscht sind und auch um einfach da zu sein, wenn Besucher schon etwas früher ankommen.
  • Bleibe bis zum Schluss der Veranstaltung vor Ort und sei für alle Fragen und Kontakte offen. Und genieße vor allem die Reaktion der Besucher auf Deine Bilder und sprich mit ihnen über Deine Kunst.

Also, nur Mut, schenke der Welt Deine Kunst und genieße auch selbst Dein Kunstschaffen!


Wenn Du wissen möchtest, wie Du Deine eigene Ausstellung vorbereitest und an welche wichtigen Punkte Du denken solltest, dann findest Du in meinem Blogpost "Wie gestalte ich meine eigene Ausstellung" hilfreiche Tipss und Anregungen.


Datenschutz-Information zur Kommentarfunktion

 

Die Speicherung der Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit a DSVGO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an kontakt@michaeladengler.de

Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Mehr dazu siehe unter Datenschutzerklärung

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0