WITH WINGS LIKE EAGLES

mit Flügeln wie Adler


 Der 1. Kunsthandwerkermarkt „Dorfkunst Wenden"

 am 24. Oktober 2015 rund um Schulhaus und Kirche in Ebhausen-Wenden

 

BITTE NICHT WENDEN

- sondern vorbeikommen und überraschen lassen...

 

 

 

 

Da in unserem Dorf „Wenden“ einige interessante Künstler leben und arbeiten, sind mein Mann und ich zusammen mit drei weiteren engagierten Ehepaaren aus Wenden auf die Idee gekommen, einen Kunsthandwerkermarkt ins Leben zu rufen.

 

 

An rund 15 Ständen boten Erwachsene und Kinder Selbstgemachtes und originelle Kunstwerke zum Verkauf an. Unter anderem: Florales, Holzkunst, Bilder, Wolle, Filz, Honig, Antiquitäten und vieles mehr.

 

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

 

Ebenso konnte zugunsten zweier Hilfsprojekte Handgemachtes aus Brasilien und Schmuck aus Uganda erworben werden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Floristin Ulrike Weisshaupt in Aktion...

www.floreate.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Kinder durften Selbstgemachtes zum Verkauf anbieten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da konnte man viel kreatives Potential entdecken...

 

 

 

 

Künstlerin Gerda Höhn mit ihren Öl- und Aquarellbildern bot zusätzlich noch Holunderblüten-Sirup, Öle und Honig aus eigener Herstellung an...

 

 

 

 

 

 

 

 

Mario Hartig überraschte mit seinen vielfältigen Holzskulpturen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Floristin Helene Rinderknecht gab es Türkränze, Gestecke, Dekoratives wie z.B. "bepflanzte" Kürbisse, Honig und Marmelade aus eigener Herstellung

und vieles mehr...

www.heckenrose.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Stand "made for you" von Petra Huber konnten die Besucher sich an Holzkunst, Strickwaren und viel Kreativität erfreuen...

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Bei Malermeister Ulrich Deuble konnte man Ziegel nach Wunsch gravieren lassen - sei es mit einem Willkommensgruß, der Jahreslosung oder einem Gedicht...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt - wie auch hier in Form von Taschen, Kissen, Bucheinbänden und vieles mehr...

 

 

 

 

Frau Hassel begeisterte vor allem die Kinder mit dem Kardieren von Schafwolle. So wurde eine alte Tradition wieder belebt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...und in unserer gemütlichen kleinen Dorfkirche konnte man in Ruhe verschiedene Objekte der Aussteller auf sich wirken lassen...

 

 

 

 

 

Eindrücke und Bilder von meinem Stand finden Sie unter:

"Mein Dorfkunst-Stand"