WITH WINGS LIKE EAGLES

mit Flügeln wie Adler



Bilder-Ausstellung „Ein Osterspaziergang“

8. März - 19. April 2008 im Rathaus-Café Neubulach

 

Interessierte Besucher waren eingeladen innezuhalten, die Farben und Formen des Frühlings in seiner Ursprünglichkeit nachzuempfinden und schließlich anzukommen bei den Werken und bei sich selbst.

Die Inhalte der meisten Motive formulieren die Sehnsucht nach dem Frühling und zeigen das Aufblühen der Natur.

Einen weiteren Akzent verleiht der Ausstellung das Thema des „guten Hirten“, dem 23. Psalm angelehnt. Die Bilder versuchen die Vaterliebe Gottes und die damit verbundene Geborgenheit in besonderer Weise darzustellen.

 

Einige Bilder der Ausstellung sind noch zu erwerben - Preise finden Sie unter der Rubrik: Angebote - Bilder

    (zu erwerbende Bilder sind mit Bild-Nummern versehen)

 

„Das Tor zum Frühling"

- Öl auf Leinwand -

 

Das Tor ist offen weit und breit

und ladet ein zur Frühlingszeit.

Und gewiss zu allen Jahreszeiten

wird der gute Hirte uns begleiten.

Gedicht von meinem Vater Hermann Hauser (1945 - 2014)

 


"Vom Eise befreit"   (A8 - 1)

- Öl auf Leinwand -

 

 

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
im Tale grünet Hoffnungsglück.
Der alte Winter, in seiner Schwäche
zog sich in raue Berge zurück…“

...aus „Der Osterspaziergang“ von Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832 )

 

 


"Drei Tulpen"

- Öl auf Leinwand -

 

 

 

 

 

 


"La Primavera – der Frühling"

- Öl auf Leinwand -

 

„Die vier Jahreszeiten“ ist das vielleicht bekannteste Werk Antonio Vivaldis.

Jedes der vier Konzerte portraitiert eine Jahreszeit. 

Der Satz im Frühlingskonzert:

„Tanz der Hirten“ spielt auf die barocke Tradition der Schäferdichtung an

und portraitiert einen schlafenden Hirten.

 


"Passiflora Incarnata"

- Öl auf Leinwand -

 

Christliche Einwanderer erkannten in den Blüten der Passionsblume

Symbole der Passion Christi:

Die Nebenkrone (violett-weiß) die Dornenkrone,

die fünf Staubblätter (grün-gelb) die Wunden,

die drei Griffel (rotbräunlich) die Kreuznägel.

Die Sprossranken die Geißeln.

Der lateinische Name Passiflora incarnata – „die eingeborene, Fleisch gewordene“ weist darauf hin.

 


"Auferstehung"

- Öl auf Leinwand -

 

 

Durch das Verpuppen und Schlüpfen

aus dem anscheinend leblosen Kokon nach monatelanger äußerer Ruhe,

war der Schmetterling in der Antike das Sinnbild der Wiedergeburt und Unsterblichkeit

und ist in der christlichen Kunst noch heute das Symbol der Auferstehung.

 

 


"Im finstern Tal"

- Öl auf Leinwand -

 


Die Schafe vertrauen ihrem Hirten so sehr,

dass sie sogar bereit snd, die schwierigsten Wege zu gehen

und die dunkelsten Täler zu durchqueren...

 

 

 


"Der Herr ist mein Hirte"

- Öl auf Leinwand -

 

 

 

 

 

„Der gute Hirte zeigt mir den Weg zu dem, was wirklich zählt im Leben.

An seiner Quelle kann ich finden, was ich suche.“

von meinem Vater Hermann Hauser (1945 - 2014)

 


"Im Angesicht der Feinde"   (A8 - 2)

- Öl auf Leinwand -

 

 

 

 

 

„Ich fürchte mich nicht, denn der Retter ist immer größer als die Gefahr…“

von meinem Vater Hermann Hauser (1945 - 2014)

 


"Mein Platz bei IHM"

- Öl auf Leinwand -

 

 

 

 

„Gibt es eine größere Geborgenheit?“

von meinem Vater Hermann Hauser (1945 - 2014)

 


Eine Auswahl weiterer Werke finden Sie in der Rubrik:  "Galerie"